Our privacy policy was last updated on Friday 25 May 2018View it hereDismiss
No URL sent so chase
Bachtrack logo
Home
What's on
Reviews
Articles
Video
Site
Concerts home

Festkonzert mit Vivica Genaux und Lawrence Zazzo

MapBuy tickets
Georg-Friedrich-Händel-HalleSalzgrafenplatz 1, Halle, Saxony-Anhalt, 06108, Germany
On Saturday 1 June 2019 at 19:30
Festival: Händel Festival Halle
Performers
Vivica GenauxMezzo-soprano
Lawrence ZazzoCountertenor
Lautten Compagney
Wolfgang KatschnerConductor

Kastraten wurden in der italienischen Oper als etwas Normales angesehen. Zunächst sangen sie weibliche Partien, aber spätestens seit den 1630er Jahren übernahmen sie mehr und mehr auch Männerrollen. Und die Sängerinnen? Sie sangen sowohl weibliche als auch männliche Partien. Und wenn es die Opernrolle erforderte, dass sich eine Frau als Mann verkleidet auf die Suche nach ihrem Geliebten oder Angehörigen begab, dann war das Vexierspiel der Geschlechter komplett. Das barocke Theaterpublikum hatte einen Mordsspaß an diesen Gender-Stories. Mit der Händel-Preisträgerin 2017, der großartigen Mezzosopranistin Vivica Genaux, die mit ihrem dunkel-warmen Timbre wiederholt für Hosenrollen besetzt wird, und dem US-amerikanischen Counterstar Lawrence Zazzo wird dieser Mordsspaß auf das 21. Jahrhundert übertragen. Kongenial begleitet werden sie dabei von der Lauten Compagney Berlin unter Leitung des Händel-Preisträgers Wolfgang Katschner.

In Italian opera, castratos were regarded as something perfectly normal. They originally sang the female parts, but from the 1630s at the latest they took on more and more male roles. So what about the female singers? They sang both female and male parts. And if the opera role required that a woman should search for her beloved or relation disguised as a man, the criss-crossing gender game was complete. Baroque theatre audiences found these gender stories hilarious. With the 2017 Handel Prize winner, the magnificent mezzo-soprano Vivica Genaux, whose profound, warm timbre constantly gets her cast in male roles, and the US star countertenor Lawrence Zazzo, this hilarity is transferred to a 21st century context. They are accompanied by the congenial Lauten Compagney Berlin, conducted by Handel Prize winner Wolfgang Katschner.

Mobile version