Our privacy policy was last updated on Freitag 25 Mai 2018View it hereDismiss
Bachtrack logo

Konzerte

« Diese Seite ist von unschätzbarem Wert. Durch Sie kann ich Informationen zu Karten sowohl in Großbritannien als auch in Europa bekommen, und sie ermöglicht es mir, Konzerte zu besuchen, von denen ich anderweitig nie erfahren hätte. Zitat aus einer Besucherumfrage »
Claude Debussy
Playlist

Debussy centenary: a top ten playlist

Claude Debussy died on 25th March 1918. To mark the centenary, here is a playlist of my “top ten” Debussy masterpieces… at least today’s top ten!
Recommended reviews
Interview
Patricia Kopatchinskaja on new music and innovation
The Moldovan-born violinist enjoys challenging the limitations of traditional concert formats and is a passionate advocate for new music and doing things differently.
Veranstaltungstippsmehr...

BerlinSchleswig-Holstein Festival Orchestra

Bernstein, Korngold
Schleswig-Holstein Festival Orchestra; Wayne Marshall; Charles Yang

BarcelonaAlba Ventura, piano

Cervello, Debussy, Albéniz
Alba Ventura, Klavier

ClesAndrea Motis Quintet

unbekanntes Programm
Andrea Motis; Andrea Motis Quintet

ManchesterYoung Artist Recital: Eylam Keshet

Young Artist Recital: Eylam Keshet
Bach C.P.E., Haydn, Schumann
Eylam Keshet, Klavier

LondonProms at ... Cadogan hall 6: The Sense of An Ending

Bridge, Vaughan Williams, Holst, Mvula, Parry
Sakari Oramo; BBC Singers

WarsawVocal recital

Paderewski, Schubert
Christoph Prégardien; Christoph Schnackertz

ManchesterComposer in Residence: Emma-Ruth Richards 2

Composer in Residence: Emma-Ruth Richards 2
Richards
Zelkova Quartet; Dominic Degavino; Alex Roberts; Unknown

LondonProm 51: Strauss, Wagner & Per Nørgard

Wagner, Strauss R., Nørgard
BBC Scottish Symphony Orchestra; Thomas Dausgaard; Malin Byström; London Voices; National Youth Chamber Choir
Neue Kritikenmehr...

Ein facettenreicher Abend mit Paavo Järvi in der Elbphilharmonie

Paavo Järvi und das Estonian Festival Orchestra © Daniel Dittus
Der estnische Dirigent bringt mit seinem jungen Estonian Festival Orchestra eines seiner traditionellen Programme nach Hamburg.
****1
Mehr

Schnörkellos und doch expressiv: Sir Roger Norrington in Salzburg

Sir Roger Norrington © Salzburger Festspiele | Marco Borrelli
Bei seiner Rückkehr zur Camerata Salzburg begeistert Norrington – sich selbst oft zurücknehmend und genießend – mit Wagner und Schönberg.
*****
Mehr

Strahlender Schumann und Schubert unter Riccardo Muti in Salzburg

Riccardo Muti © Salzburger Festspiele | MarcoBorrelli
Im traditionellen Konzert der Wiener Philharmonikern zu Ferragosto erhält Schumanns Zweite Symphonie unter Mutis Händen Charme und südliche Wärme.
****1
Mehr

Barockes Voll-Blut-Oratorium: San Giovanni Battista in Salzburg

Giulia Semenzato (Salomé) und Lucile Richardot (Herodias) © Salzburger Festspiele | Marco Borrelli
Václav Luks und sein Collegium 1704 bringen mit dieser barocken Ausgrabung vokale und instrumentale Hochspannung auf die Bühne des Mozarteums.
****1
Mehr

Bachs h-Moll-Messe in feinen Pastelltönen in Salzburg

Collegium Vocale Gent und Philippe Herreweghe © Salzburger Festspiele | Marco Borrelli
Bachs Hohe Messe mit Philippe Herreweghe und dem Collegium Vocale Gent hinterlässt in Salzburgs weiträumiger Felsenreitschule vor allem durch die dramatischen Arien und Duette Eindruck.   
***11
Mehr

Slawische Herausforderungen: Die Wiener Symphoniker in Bregenz

Mojca Bitenc, Andrés Orozco-Estrada, Dariusz Perczak und die Wiener Symphoniker © Bregenzer Festspiele | Lisa Mathis
Martinůs' musikalisch interessantes Doppelkonzert wird von den Wiener Symphonikern technisch ausgezeichnet realisiert.
***11
Mehr

Oratorium als Oper? Mendelssohns Elias im Opernhaus Zürich

Fabio Luisi © Monika Rittershaus
Unter Mitwirkung hervorragender Gesangssolisten bieten die Philharmonia Zürich und der Opernchor unter Fabio Luisi Mendelssohns Oratorium Elias auf sehr hohem Niveau.
****1
Mehr

Fulminante Aufführungen von Zimmermann und Mahler in Nürnberg

Marcus Bosch © Cristopher Civitillo
Marcus Bosch verabschiedete sich als Leiter der Staatsphilharmonie Nürnberg mit überzeugenden Interpretationen von Zimmermanns Musik zu Ubu Roi und Mahlers Zweiter Symphonie.
*****
Mehr