Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Musikführer Bayerische Staatsoper

"I was blown away by everything: the singing, the acting, and the playing"

Ilana Walder-Biesanz, Bachtrack

KOMMENDE OPERNVERANSTALTUNGEN
Veranstaltungstippsmehr...

MünchenAgrippinaNew production

Agrippina
Händel: Agrippina
Ivor Bolton; Barrie Kosky; Bayerische Staatsoper; Rebecca Ringst; Klaus Bruns; Alice Coote; Franco Fagioli

MünchenAndrea Chénier

Tim Kuypers (Mathieu) und Anja Harteros (Maddalena di Coigny) © Wilfried Hösl
Giordano: Andrea Chénier
Asher Fisch; Philipp Stölzl; Bayerische Staatsoper; Heike Vollmer; Anke Winckler; Stefano La Colla; Željko Lučić

MünchenLa fanciulla del West

La fanciulla del West
Puccini: La fanciulla del West
James Gaffigan; Andreas Dresen; Bayerische Staatsoper; Mathias Fischer-Dieskau; Sabine Greunig; Anja Kampe; Brandon Jovanovich
KOMMENDE BALLETTVERANSTALTUNGEN
Veranstaltungstippsmehr...

MünchenJewels

Jewels
Verschiedene: Jewels
George Balanchine; Bayerisches Staatsballett; Robert Reimer; Barbara Karinska; Bayerisches Staatsorchester

MünchenAnna Karenina

Anna Karenina
Rachmaninow: Anna Karenina
Christian Spuck; Bayerisches Staatsballett; Robertas Šervenikas; Jörg Zielinski; Emma Ryott; Bayerisches Staatsorchester

MünchenCoppéliaNew production

Coppélia
Delibes: Coppélia
Roland Petit; Bayerisches Staatsballett; Anton Grishanin; Ezio Frigerio; Franca Squarciapino; Jean-Michel Désiré
AKTUELLE REZENSIONEN
Neue Kritikenmehr...

Große Bilder in historischem Gewand: Andrea Chénier in München

Tim Kuypers (Mathieu) und Anja Harteros (Maddalena di Coigny) © Wilfried Hösl
Die Münchner Inszenierung des Andrea Chénier überzeugt mir großen Bildern, großartiger Musik und einer herausragenden Anja Harteros.
****1
Mehr

Häusliche Gewalt vor schöner Klangkulisse: Otello in München

Jonas Kaufmann (Otello) und Anja Harteros (Desdemona) © Wilfried Hösl
Erstklassig besetzt und szenisch ins Heute geholt lässt Giuseppe Verdis Oper nicht nur Tenor-Fan-Herzen höher schlagen.
****1
Mehr

Das Münchner Opernstudio lässt in Iolanta die Puppen tanzen

Anna El-Khashem (Parascha) © Wilfried Hösl
Mit der Kombination aus Tschaikowskys Iolanta und Strawkinskys Marva zu einer Doppeloper gelingt dem Opernstudio ein zauberhaftes Experiment.
****1
Mehr