Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Herbert Murauer

Veranstaltungstippsmehr...

StockholmLa fanciulla del WestNew production

© Klara G
Puccini: La fanciulla del West
Alan Gilbert; Christof Loy; Royal Swedish Opera; Herbert Murauer; Malin Byström; Andrea Carè

MannheimCarmenNew production

Bizet: Carmen
Mark Rohde; Yona Kim; Nationaltheater Mannheim; Herbert Murauer; Falk Bauer; Reinhard Traub; Albrecht Puhlmann

HamburgLa traviata

Verdi: La traviata
Giampaolo Bisanti; Johannes Erath; Hamburgische Staatsoper; Annette Kurz; Herbert Murauer; Christina Poulitsi; Liparit Avetisyan

OsloEugene Onegin

Tschaikowsky: Eugen Onegin
Lothar Koenigs; Christof Loy; Norwegian National Opera; Raimund Orfeo Voigt; Herbert Murauer; Audun Iversen; Svetlana Aksenova

HamburgAlcina

Händel: Alcina
Christopher Moulds; Christof Loy; Hamburgische Staatsoper; Herbert Murauer; Hulkar Sabirova; Maite Beaumont
Neue Kritikenmehr...

50er-Jahre-Charme bei Il turco in Italia in München

Paula Iancic (Zaida) und Ildebrando D'Arcangelo (Selim) © Wilfried Hösl
Die Inszenierung von Rossinis Il turco in Italia an der Bayerischen Staatsoper kann musikalisch überzeugen, in die Inszenierung sollte man allerdings nicht zu viel interpretieren.
***11
Mehr

Münchner Roberto Devereux ein Belcanto-Fest

Edita Gruberová (Elisabetta) © Wilfried Hösl | Bayerische Staatsoper
Edita Gruberová stand nicht nur in der Rolle der Elisabetta I. auf der Bühne, sondern auch als Königin des Belcanto-Faches, das sie in ihrer beeindruckenden Karriere über Jahrzehnte regiert hat.
*****
Mehr

Abgrund Mensch

Claudia Mahnke (Marie) und Audun Iversen (Wozzek) © Monika Rittershaus | Oper Frankfurt
Musik und Szene kommen in Christof Loys Deutung von Alban Bergs Wozzeck in Frankfurt zu einer perfekten Übereinstimmung, wodurch die Aufführung große emotionale Ausstrahlung gewinnt.
*****
Mehr

Erotische Turbulenzen im Wohnsilo

Zuerst verwirrend, dann immer packender: Der griechische Regisseur Yannis Houvardas zeigt in Stuttgart Mozarts Cosi fan tutte als Befreiungsversuch aus einem lustlosen Beziehungsalltag.
****1
Mehr

Düsternis und dramatische Ironie in Roberto Devereux

Christof Loys moderne Produktion von Donizettis Roberto Devereux für die Bayerische Staatsoper ist herrlich düster und ironisch. Eine Traumbesetzung meistert die dramatischen und musikalischen Herausforderungen, obwohl der Star etwas verbraucht klingt.
****1
Mehr