Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Lionel Bringuier

Veranstaltungstippsmehr...

TokyoAlina Pogostkina, Lionel Bringuier & Tokyo Symphony Orchestra

Brahms, Prokofjew
Tokyo Symphony Orchestra; Lionel Bringuier; Alina Pogostkina

MontrealKavakos et Bringuier: Un duo exceptionnel

Salonen, Schostakowitsch, Ravel, Schmitt
Orchestre Symphonique de Montréal; Lionel Bringuier; Leonidas Kavakos

KölnDukas, Saint-Saëns, Tchaikovsky

Dukas, Saint-Saëns, Tschaikowsky
Gürzenich-Orchester Köln; Lionel Bringuier; Emmanuel Tjeknavorian

DetroitMozart & Prokofiev

Salonen, Mozart, Prokofjew
Detroit Symphony Orchestra; Lionel Bringuier; Karen Gomyo

BarcelonaVariaciones Rococó con Pablo Ferrández

© Igor Cortadellas
Tschaikowsky, Schostakowitsch
Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya; Lionel Bringuier; Pablo Ferrández
Neue Kritikenmehr...

Ritterliches, Yuja Wang, und Überdrehtes mit dem Tonhalle-Orchester

Yuja Wang © Norbert Kniat
Bei Bringuiers Abschied von der Tonhalle herrscht mit Strauss' Don Quixote musikalisches Theater auf dem Podium, bevor Yuja Wang Prokofjews Drittes spielt.
***11
Mehr

Ein packendes Klavierkonzert mit Leif Ove Andsnes in Zürich

Leif Ove Andsnes © Gregor Hohenberg
Ein technisch perfektes Tonhalle-Orchester unter Lionel Bringuier fesselt mit Honegger und einem umwerfenden Klavierkonzert Brittens.
****1
Mehr

Glückliche Wahl: Kristóf Baráti begeistert mit Schostakowitsch

Kristóf Baráti © Marco Borggreve
Die mehr als fünfminütige Kadenz spielte Kristóf Baráti mit schwingender Agogik, selbst in kräftigen Akzenten immer sonor, sauber im Klang und glockenrein – Ausdruck, nicht Eindruck oder extrovertierte Virtuosität.
****1
Mehr

Ein glanzvoller Abend mit der Sing-Akademie und dem Tonhalle-Orchester Zürich

Xavier de Maistre © Gregoer Huhenberg
Was die von Andreas Felber einstudierte Zürcher Sing-Akademie bot, war überwältigend: sehr eindrücklicher, homogener Chorklang, virtuos und flexibel in den polyphonen Partien, ausgezeichnete dynamische Kontrolle und Stimmausgleich: besser geht's nicht!
****1
Mehr

Saisonbeginn mit Knalleffekt

Martin Grubinger © Felix Broede
In den Ausbrüchen entfaltet Martin Grubinger eine Klanggewalt und faszinierende rhythmische Vielfalt, dass einem Hören und Sehen vergehen.
****1
Mehr