Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Lucerne Festival Orchestra

Watch Videomehr...

LuzernClaudio Abbado conducts Mahler 2

Mahler: Symphonie Nr. 2 in c-Moll 'Auferstehung'
Lucerne Festival Orchestra; Jose Antonio Sainz Alfaro; Eteri Gvazava; Anna Larsson; Orfeón Donostiarra; Claudio Abbado
Neue Kritikenmehr...

Große Gesten und Urgewalten: Riccardo Chailly mit dem LFO in Luzern

Riccardo Chailly © Lucerne Festival | Peter Fischli
Nach dem begeisternden Ravel-Abend bieten Riccardo Chailly und das LFO auch bei Wagners Ouvertüren und Bruckners Siebter Hervorragendes.
****1
Mehr

Verdiente Standing Ovation für Riccardo Chailly und Ravel in Luzern

Riccardo Chailly © Lucerne Festival | Priska Ketterer
In einem reinen Ravel-Programm demonstriert das LFO einen Farbenreichtum sondergleichen, kombiniert mit Riccardo Chaillys untrüglichem Sinn für dramatische Entwicklungen.
*****
Mehr

Bruckner supreme: Haitink in Luzern

Viele meinen, Bruckners Achte Symphonie verweise auf eine Art kosmische Größe, und wenig anderes könne der Kraft und Exzellenz ihrer besten Interpretation gleichkommen. Die Luzerner Aufführung gab ihnen recht.
*****
Mehr

Überwältigende Klangmassen und lyrische Zartheit

Zur Eröffnung des diesjährigen Festivals gab der neue Leiter des Lucerne Festival Orchestra Riccardo Chailly seinen bejubelten Einstand mit einer grandiosen Aufführung von Mahlers Achter Symphonie.
****1
Mehr

Himmlisches Musik-Vergnügen

Außergewöhnlich beredt brachte das Lucerne Festival Orchestra unter der Leitung von Bernard Haitink im Eröffnungsprogramm unterschiedliche Spielarten musikalischen Humors zum Klingen.
*****
Mehr

Nézet-Séguin and Kavakos: the stars come out in Lucerne

Leonidas Kavakos, Yannick Nézet-Séguin and the Lucerne Festival Orchestra © Peter Fischli | Lucerne Festival
Conductor Yannick Nézet-Séguin’s recent debut with the Lucerne Festival Orchestra was a dazzling Beethoven-Shostakovich programme that epitomised the “power of music”.
*****
Mehr