Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Staatskapelle Berlin

Veranstaltungstippsmehr...

BerlinStaatskapelle Berlin & Sir András Schiff I

© Nadia F. Romanini
Bach
Staatskapelle Berlin; Sir András Schiff; Claudia Stein

BerlinAbonnementkonzert II

Saint-Saëns
Staatskapelle Berlin; Daniel Barenboim; Lisa Batiashvili; Christian Schmitt

BerlinSamson et DalilaNew production

Saint-Saëns: Samson et Dalila
Daniel Barenboim; Damián Szifron; Staatsoper Berlin; Thomas Guggeis; Etienne Pluss; Gesine Völlm; Brandon Jovanovich

BerlinDie Zauberflöte (Sharon)

Florian Teichtmeister (Papageno) © Monika Rittershaus (February 2019)
Mozart: Die Zauberflöte
Alondra de la Parra; Yuval Sharon; Staatsoper Berlin; Mimi Lien; Walter Van Beirendonck; Julian Prégardien; Evelin Novak

BerlinSalome

Strauss R.: Salome
Thomas Guggeis; Hans Neuenfels; Staatsoper Berlin; Aušrinė Stundytė; Marina Prudenskaya; Vincent Wolfsteiner; Peter Sonn
Neue Kritikenmehr...

Zubin Mehta beleuchtet zwei Seiten Richard Strauss'

Lise Davidsen © Ray Burmiston
Lise Davidsen brilliert in Strauss' Vier letzten Liedern mit wunderbarem Ton der hohen Register ihrer Stimme.
****1
Mehr

Lebendige Oper: Everdings Zauberflöte in Berlin

Die Zauberflöte © Monika Rittershaus
Die Zauberflöte besteht in Berlin alle Prüfungen, René Pape begeistert als Sarastro besonders.
*****
Mehr

Irre und traurig: Elektra an der Staatsoper Berlin

2016: Waltraud Meier (Klytämnestra) © Monika Rittershaus
Ricarda Merbeth gibt eine markerschütternde Elektra in Patrice Chéreaus psychologischer Inszenierung.
***11
Mehr

Ein Wiedersehen mit Sir Simon Rattle in Berlin

Sir Simon Rattle © Oliver Helbig
Sir Simon Rattle fegt bei dieser Aufführung mit der Staatskapelle Berlin noch den letzten Weihrauch und so die letzte Mystik der Messe hinweg.
****1
Mehr

Epische Schönheit: Barenboim, Soltani und die Staatskapelle Berlin

Daniel Barenboim © Holger Kettner
Das Orchester verdient für dieses Programm, das den Bogen von Beethoven über Dvořák zu Skalkottas und Ravel spannt, eine Goldmedaille.
*****
Mehr