Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Click here to apply for the Sydney International Piano Competition
Anmelden
Bachtrack logo
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
Young artists
Reise
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Tamara Gura

Live Eventsmehr...

DresdenIl viaggio a Reims

Rossini: Il viaggio a Reims
Gaetano d'Espinosa; Laura Scozzi; Semperoper Dresden; Natacha Le Guen de Kerneizon; Fanny Brouste; Fabio Antoci; Sächsische Staatskapelle Dresden
Neue Kritikenmehr...

Im Wald verborgener Träume: A Midsummer Night’s Dream in Frankfurt

Brigitte Fassbaender kehrt für ihre vierte Produktion an die Oper Frankfurt zurück und inszeniert Brittens Shakespeare-Vertonung im surrealen Zauberwald.
****1
Mehr

Verführung und Popkultur

Wenn Don Giovanni im Amerika des 21. Jahrhunderts leben würde. Dann wäre er der König der Vorstadt und der Partys, zumindest wenn es nach Jacopo Spirei geht.
****1
Mehr

Vom Tod und dem Mädchen

Mit viel physischer wie stimmlicher Gewalt startet die neue Inszenierung im Landestheater. Neben Mord und Totschlag beherrschen Ivan Inverardi und Eri Nakamura die Bühne, Adrian Kelly präsentiert das Mozarteumorchester in bestem Licht, das auch die düstere Inszenierung nicht dimmt.
***11
Mehr

Ein Griff in die Trickkiste

Zum Auftakt der neuen Opernsaison inszeniert Intendant Carl Philip von Maldeghem in Salzburg die letzte Oper des genius loci Wolfgang Amadeus Mozart. Heraus gekommen ist ein bunter Zirkus und weitgehend solide musikalische Leistungen. 
***11
Mehr

A simply staged Rossinian rarity in Barcelona

Emilio Sagi’s brightly lit but simplistic staging of Il viaggio a Reims moves the action from northern France to a sunny spa hotel in warmer climes.
***11
Mehr

Lulu ou l’instabilité du désir : William Kentridge bouleverse l’Opéra de Rome

Si le Teatro all’Opera de Rome a souvent fait preuve de conformisme par le passé, l’audace des productions de la saison 2016/2017 lui redonne un nouveau souffle. Après une Maria Stuarda magnifique c’est au tour de Lulu, chef-d’œuvre d’Alban Berg qui n’avait pas été donné à Rome depuis 1968, d’occuper la scène du Teatro dell’Opera. 
****1
Mehr