Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Werk: Il barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)

Veranstaltungen zu klassischer Musik, Oper, Ballett und Tanz finden
Kurzprofil
KomponistRossini, Gioachino (1792-1868)
PeriodeRomantik
LibrettistCesare Sterbini
Jahr1816
GattungOper / Oratorium
Veranstaltungstippsmehr...

BerlinIl barbiere di Siviglia

© Monika Rittershaus
Rossini: Il barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)
Elisa Gogou; Kirill Serebrennikov; Komische Oper Berlin; Alexej Tregubov; Ilya Shagalov

WienIl barbiere di Siviglia

Rossini: Il barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)
Stefano Montanari; Günther Rennert; Wiener Staatsoper; Alfred Siercke; Kate Lindsey; Cyrille Dubois

StockholmIl barbiere di Siviglia (The Barber of Seville)

Il barbiere di Siviglia (The Barber of Seville)
Rossini: Il barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)
Julien Salemkour; Knut Hendriksen; Royal Swedish Opera; Per A Jonsson; Dara Savinova; Jens Persson

SevilleGala Concert - 30th Anniversary of Teatro de la Maestranza

Gala Concert - 30th Anniversary of Teatro de la Maestranza
Carnicer, Mozart, García, Beethoven, Gomis, Rossini, Donizetti, Verdi, Giménez, Alfano, Zandonai
Real Orquesta Sinfónica de Sevilla; Juanjo Mena; Carlos Álvarez; Simón Orfila; Xabier Anduaga; José Bros

SavonlinnaIl barbiere di Siviglia

Savonlinna Opera Festival
Rossini: Il barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)
Kari Heiskanen; Antti Mattila; Teemu Muurimäki; Annalisa Stroppa; Tuomas Katajala
Neue Kritikenmehr...

Rossinis Barbier als quirlige Ensembleleistung in Nürnberg

Martin Platz (Graf Almaviva), Herrenchor © Jutta Missbach
Wie im Geldscheinregen eine Gesellschaft mit ihren Gefühlen umgeht: Josef Köpplingers neue Inszenierung von Rossinis Barbiere di Siviglia hat das Zeug zum Renner im Repertoire der Nürnberger Oper
****1
Mehr

Rhorers rasanter Ritt auf der Rasierklinge

Michele Angelini (Graf Almaviva) und Florian Sempey (Figaro) © Pascal Amos Rest
Ein frisches Rossini-Opernerlebnis, das nur haarscharf an der Höchstwertung vorbeischrammt. Dennoch zählt diese Produktion mit Solisten und Le Cercle de l'Harmonie zu einem meiner Highlights des Jahres.
****1
Mehr

Volksopern-Barbier in alter Frische

Josef Ernst Köpplingers überschäumend-witzige Inszenierung von Rossinis größtem Hit ist zurück und macht nicht nur optisch Freude.
****1
Mehr

Knalliger Trip ins dauergewellte Wunderland

Axel Köhlers Inszenierung nimmt den Zuschauer mit auf einen quietschbunten, nebenwirkungsfreien LSD-Trip, auf dem man in den Genuss eines spielfreudigen Ensembles und transparent musizierenden Orchesters kommt.
****1
Mehr

Skurriler Spaß für jedes Alter mit Salzburger Barbier

Die Kinderfassung des Barbiers von Sevilla wurde zu stark gekürzt, um Substanz zu haben, doch mit fabelhaftem Spiel und Dirigat, strahlenden jungen Solisten und einer einfallsreichen Inszenierung bietet sie einen unterhaltsamen Nachmittag.
***11
Mehr