Nuestra política de privacidad se actualizó por última vez el viernes 31 enero 2020Consultar aquíEliminar
Acceder
Bachtrack logo
Home
Programación
Críticas
Artículos
Video
Site
EventosCríticasArtículosVideo

Intérprete: Natalia Kawalek

Últimas críticasVer más...

Physiology, puppetry and pharmaceuticals at Theater an der Wien

Vincent Wolfsteiner (Hüon), Annette Dasch (Rezia) and Sebastian Mock (Puck) © Werner Kmetitsch
Director Nikolaus Habjan took Oberon’s inherent miscellany and ran with it, straight into a retro-futurism aesthetic.

Auch einem Turnsaal wohnt ein Zauber inne: A Midsummer Night's Dream

Maresi Riegner (Puck) und die St. Florianer Sängerknaben © Werner Kmetitsch
Mit einer verwunschenen Inszenierung zieht Damiano Michielettos das Publikum im Theater an der Wien einmal mehr in seinen Bann.

Stolz und Holz: Maria Stuarda am Theater an der Wien

Marlis Petersen (Maria Stuarda) © Monika Rittershaus
Spannendes Psycho-Duell in reduzierter Optik, kompetenter Belcanto mit dem Wahrhaftigkeitsanspruch des Verismo.

Elisabetta, Regina d'Inghilterra : un dilemme rossinien d’une grande finesse

Alexandra Deshorties (Elisabetta) au Theater an der Wien © Herwig Prammer
Cette version concert n’empêche pas les chanteurs de se livrer à une véritable interprétation de leur personnage sous la houlette nette et nerveuse de Jean-Christophe Spinosi. 

Es rollen die Krinolinen

Alexandra Deshorties (Elisabetta) © Herwig Prammer | Theater an der Wien
Diese Oper ist mehr Hausmannskost als Haute cuisine, richtig zubereitet aber trotzdem schmackhaft.

Verirrt im Garten der Lüste

Verdis Macbeth als Beitrag zum Hieronymus Bosch-Gedenkjahr: Schauriges zu schöner Musik, Inszenierung mit vielen Fragezeichen.