Notre politique de confidentialité a été mise à jour pour la dernière fois le lundi 24 juin 2019Voir iciIgnorer
Bachtrack logo
Accueil
Agenda
Critiques
Articles
Vidéo
Site
AgendaCritiquesArticles

Artiste: Thomas Ebenstein

Spectacles à venirEn voir plus...

ViennaAriadne auf Naxos

Strauss R.: Ariadne auf Naxos
Peter Schneider; Sven-Eric Bechtolf; Wiener Staatsoper; Rolf Glittenberg; Marianne Glittenberg; Adrianne Pieczonka; Hila Fahima

ViennaDie Weiden

Staud: Die Weiden
Graeme Jenkins; Andrea Moses; Wiener Staatsoper; Jan Pappelbaum; Kathrin Plath; Rachel Frenkel; Tomasz Konieczny

New York CityDer Rosenkavalier

Strauss R.: Le Chevalier à la rose (Der Rosenkavalier)
Sir Simon Rattle; Robert Carsen; Metropolitan Opera; Paul Steinberg; Brigitte Reiffenstuel; Camilla Nylund; Katie van Kooten

HamburgFidelio

Beethoven: Fidelio
Kent Nagano; Georges Delnon; Hamburgische Staatsoper; Kaspar Zwimpfer; Lydia Kirchleitner; Daniel Behle; Kartal Karagedik
Critiques récentesEn voir plus...

Girl power rules: Vienna State Opera with Die Frau ohne Schatten

Evelyn Herlitzius (Nurse), Camilla Nylund (Empress), Nina Stemme (Dyer's wife) © Wiener Staatsoper | Michael Pohn
The outstanding trio of Nylund, Stemme and Herlitzius soars above a Vienna State Opera Orchestra in thunderous form, led by Christian Thielemann to celebrate the Staatsoper's 150th birthday in style.

Erstaufführung von Manfred Trojahns Orest an der Wiener Staatsoper

Thomas Johannes Mayer (Orest) © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
Manfred Trojahns Oper beginnt, wo Richard Strauss' endet: einmal noch wird Orest im Auftrag Elektras töten.

Karpfenland Österreich: Die Weiden an der Wiener Staatsoper

Rachel Frenkel (Lea) und Tomasz Konieczny (Peter) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Die Staatsoper goes (erfolgreich) modern: Opernfreunde kommen an Die Weiden nicht vorbei. 

Revolution revisited: Dantons Tod in Wien

Dantons Tod © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
Josef Ernst Köpplinger inszeniert ein gelungenes revolutionäres Durcheinander, aus dem Olga Beszmertna herausglänzt.

Schaurig ist so ein Ringelspiel: Prokofjews Der Spieler in Wien

Misha Didyk © Wiener Staatsoper | Michael Pöhn
Geballte Frauenpower für eine komplexe Aufgabe: Simone Young brilliert am Pult,  Karoline Grubers Inszenierung überzeugt mit Sachkenntnis und Liebe zum Detail.