Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
Festivals home
TermineKritikenArtikel
Flagge von Deutschland

Festival: Munich Opera Festival

Biographie
© Wilfried Hösl
© Wilfried Hösl

24. Juni – 31. Juli, 2018

Seit 1875 veranstaltet die Bayerische Staatsoper mit den Münchner Opernfestspielen den alljährlichen Höhepunkt des Münchner Kultursommers. Damit handelt es sich um das älteste Festival seiner Art: Unter dem von 1867 bis 1893 amtierenden Generalintendanten Karl von Perfall begannen die Festspiele. Er veranstaltete erstmalig im Jahre 1875 einen Festsommer mit Opern von Mozart und Musikdramen von Wagner. Die Festspielidee drängte mit der Zeit auch nach einem eigenen Festspielhaus - so entstand unter dem neuen Generalintendanten Ernst von Possart um die Jahrhundertwende innerhalb einer Jahresfrist das Prinzregententheater, erwachsen aus dem Wunsch der Bürger und gefördert von dem kunstsinnigen Prinzregenten Luitpold. Die Eröffnung am 21. August 1901 mit den Meistersingern unter Hermann Zumpe war ein wirkliches Fest des Volkes und leitete eine Glanzzeit der Münchner Opernfestspiele ein.

Heute haben Besucher aus aller Welt die Gelegenheit, innerhalb von fünf Wochen ein breit gefächertes Repertoire an Opern zu erleben: Zwischen Ende Juni und 31. Juli werden in über 70 Veranstaltungen Opern, Ballette, Konzerte und spannende Musiktheaterprojekte, die sich mit dem jeweiligen Spielzeitthema auseinander setzen, gezeigt. Neben zweier Festspielpremieren, eine im Nationaltheater und eine im Prinzregententheater, sind auch die aktuellen Neuproduktionen der jeweiligen Saison auf der Bühne der Staatsoper zu sehen sein. Die Hauptpartien sind in der Regel mit den Künstlern der Premierenserie besetzt. Seit mehr als 20 Jahren findet im Rahmen der Festspiele auch eine Live-Übertragung einer Oper auf den Max-Joseph Platz sowie ein Konzert auf einer Open-Air-Bühne statt. Diese Veranstaltungen stehen unter dem Namen Oper für alle, welche jedes Jahr mehrere Tausend Besucher anziehen. Der Eintritt auf dem Max-Joseph-Platz ist in jedem Jahr frei.

Neue Kritikenmehr...

Häusliche Gewalt vor schöner Klangkulisse: Otello in München

Jonas Kaufmann (Otello) und Anja Harteros (Desdemona) © Wilfried Hösl
Erstklassig besetzt und szenisch ins Heute geholt lässt Giuseppe Verdis Oper nicht nur Tenor-Fan-Herzen höher schlagen.
****1
Mehr

Reality and fantasy in Orlando Paladino in Munich

David Portillo (Pasquale) and Elena Sancho Pereg (Eurilla) © Wilfried Hösl
Axel Ranisch's production makes heavy use of film to tell a comic story of a medieval knight in love.
****1
Mehr

Petrenko and a luxury cast grace Il trittico in Munich

Ermonela Jaho (Suor Angelica) © Wilfired Hösl
Petrenko's Puccini is bracingly alert, filled with colour and has a romantic sweep that is utterly transporting.
*****
Mehr
Veranstaltungstippsmehr...

MünchenTurandot

Turandot
Puccini: Turandot
Thomas Søndergård; Carlus Padrissa; Bayerische Staatsoper; Roland Olbeter; Chu Uroz; Nina Stemme; Stefano La Colla

MünchenFestspiel-Liederabend Anna Netrebko & Malcolm Martineau

Festspiel-Liederabend Anna Netrebko & Malcolm Martineau
Rachmaninow, Rimsky-Korsakow, Tschaikowsky
Anna Netrebko; Malcolm Martineau

MünchenAlceste

Alceste
Gluck: Alceste
Antonello Manacorda; Sidi Larbi Cherkaoui; Bayerische Staatsoper; Henrik Ahr; Dorothea Röschmann; Charles Castronovo; Michael Nagy

MünchenLiederabend mit Anne Sofie von Otter

Liederabend mit Anne Sofie von Otter
Anne Sofie von Otter; Kristian Bezuidenhout

MünchenDie verkaufte Braut

Die verkaufte Braut
Smetana: Die verkaufte Braut
Tomáš Hanus; David Bösch; Bayerische Staatsoper; Patrick Bannwart; Falko Herold; Anna El-Khashem; Helena Zubanovich