Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Markus Butter

Live Eventsmehr...

GrazDie PassagierinNew production

Nadja Stefanoff (Marta) und Dshamilja Kaiser (Lisa) © Werner Kmetitsch
Weinberg: Die Passagierin
Roland Kluttig; Nadja Loschky; Oper Graz; Oksana Lyniv; Etienne Pluss; Irina Spreckelmeyer; Dshamilja Kaiser
Neue Kritikenmehr...

Trümmer der Erinnerung: Die Passagierin in Graz

Nadja Stefanoff (Marta) und Dshamilja Kaiser (Lisa) © Werner Kmetitsch
Ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant konnte die Grazer Erstaufführung von Mieczysław Weinbergs Werk nun endlich stattfinden; eine Premiere, die packt und bewegt.
****1
Mehr

Wiederauferstehung einer Kunstform: Die Oper Graz ist zurück!

Zuschauerraum mit Abstandsregeln © Oliver Wolf
Mit einem wunderbaren Ensembleabend startete das Haus nach 84 langen Tagen der Stille in die Post-Corona-Ära.
****1
Mehr

Märchen ohne Happy End: Humperdincks Königskinder in Graz

Maximilian Schmitt (Königssohn) und Polina Pastirchak (Gänsemagd) © Werner Kmetitsch

Bei der Rückkehr von Humperdincks Märchenoper an die Grazer Oper trifft szenische Leere auf klangliche Fülle.

***11
Mehr

Die Fledermaus zwischen irrem Trip und erhobenem Zeigefinger

Anna Brull (Prinz Orlofsky) © Werner Kmetitsch
An der Grazer Oper erlebt man ein Orchester in Hochform und einen Regisseur, der Strauß’ Stück misstraut.
**111
Mehr

Im szenischen Nichts ertrunken: Rusalka am Theater an der Wien

Maria Bengtsson (Rusalka) und Ladislav Elgr (Prinz) © Herwig Prammer
Amélie Niermeyers Inszenierung von Dvořaks Werk ist ein Totalausfall; Sänger und Orchester geben zusätzlich nicht viel Anlass zur Freude.
*1111
Mehr

Die Heimkehr einer Operette: Joseph Beers Polnische Hochzeit

Szabolcs Brickner (Graf Boleslav Zagorsky) und Katharina Melnikova (Jadja) © Werner Kmetitsch
Nach knapp 80 Jahren kehren der Komponist Joseph Beer und seine Polnische Hochzeit dank der Oper Graz auf die Bühne zurück – mit großem Erfolg.
****1
Mehr