Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Click here to discover the music festival scene in Estonia
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Ricarda Merbeth

Live Eventsmehr...

MadridEl ocaso de los dioses

Wagner: Götterdämmerung
Pablo Heras-Casado; Robert Carsen; Teatro Real; Patrick Kinmonth; Manfred Voss
Watch Videomehr...

OrangeMahler's Symphony of a Thousand

Mahler: Symphonie Nr. 8 in Es-Dur 'Symphonie der Tausend'
Orchestre Philharmonique de Radio France; Jukka-Pekka Saraste; Meagan Miller; Ricarda Merbeth; Eleonore Marguerre; Claudia Mahnke
Neue Kritikenmehr...

Doppelte Rückkehr: Elektra an der Wiener Staatsoper

Zu einem Triumph wurde die Rückkehr des einstigen Generalmusikdirektors Franz Welser-Möst; ebenfalls zurück kehrte die 30 Jahre alte Inszenierung von Harry Kupfer.
****1
Mehr

Irre und traurig: Elektra an der Staatsoper Berlin

Ricarda Merbeth gibt eine markerschütternde Elektra in Patrice Chéreaus psychologischer Inszenierung.
***11
Mehr

Eine offenbarende Frau ohne Schatten in München

Eine musikalische Darbietung überwältigender Qualität unterstützt die Wiederaufnahme von Krzysztof Warlikowskis aufwendiger, vieldeutiger Strauss-Inszenierung.
****1
Mehr

Überwältigende Klangmassen und lyrische Zartheit

Zur Eröffnung des diesjährigen Festivals gab der neue Leiter des Lucerne Festival Orchestra Riccardo Chailly seinen bejubelten Einstand mit einer grandiosen Aufführung von Mahlers Achter Symphonie.
****1
Mehr

Unumstrittener Fliegender Holländer bietet in Bayreuth leichte Erholung

Eine aktualisierte, sonst jedoch traditionelle Fassung des Fliegenden Holländers von Jan Philipp Gloger bietet in Bayreuth viel Freude, obwohl sie vielleicht nicht so lange im Gedächtnis bleiben wird wie umstrittenere Kost der Festspiele.
****1
Mehr

Musik + Theater = Musiktheater?

Trotz ihres Alters überwältigt Herbert Wernickes Inszenierung bis heute mit gewaltiger Bildsprache, doch gerade reduziertes Bühnenbild bedarf umso feinerer Personenregie.
***11
Mehr