Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Andrés Orozco-Estrada

Live Eventsmehr...

WienBeatrice Rana plays Beethoven's 4th Piano Concerto

Beethoven
Wiener Symphoniker; Andrés Orozco-Estrada; Beatrice Rana

WienAndrés Orozco-Estrada conducts Haydn

Haydn: Symphonie Nr. 60 in C-Dur "Il distratto", Hob.I:60
Wiener Symphoniker; Andrés Orozco-Estrada

BerlinWiener Symphoniker in Berlin

Rachmaninow, Schostakowitsch
Wiener Symphoniker; Andrés Orozco-Estrada; Beatrice Rana
Watch Videomehr...

MünchenViolin Concerto With Anne-Sophie Mutter

Beethoven
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Andrés Orozco-Estrada; Anne-Sophie Mutter
Neue Kritikenmehr...

Messerscharfe Klänge: Elektra in der Alten Oper Frankfurt

Andrés Orozco-Estrada © Werner Kmetitsch
Das hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada liefert eine Elektra voller Durchschlagskraft und Intensität.
****1
Mehr

Slawische Herausforderungen: Die Wiener Symphoniker in Bregenz

Mojca Bitenc, Andrés Orozco-Estrada, Dariusz Perczak und die Wiener Symphoniker © Bregenzer Festspiele | Lisa Mathis
Martinůs' musikalisch interessantes Doppelkonzert wird von den Wiener Symphonikern technisch ausgezeichnet realisiert.
***11
Mehr

Orozco-Estrada bleibt blass am Pult der Wiener Philharmoniker

Andrés Orozco-Estrada und die Wiener Philharmoniker © Alte Oper Frankfurt | Tibor Pluto
Kurzfristig für den erkrankten Zubin Mehta eingesprungen, hätte der Dirigent jedoch mehr aus dem Orchester herausholen können.
***11
Mehr

Amerikanische Lässigkeit in München

Andrés Orozco-Estrada und das Houston Symphony Orchestra © Houston Symphony Orchestra
Das Houston Symphony Orchestra unter Andrés Orozco-Estrada brillierte mit swingendem Bernstein und dramatischem Dvořák.
****1
Mehr

Mitreißende Wiederentdeckung schließt Salzburger Festspiele

Die Salzburger Festspiele haben sich wieder einmal für eine Operrarität eingesetzt und eine Oper des Gründers der Wiener Philharmoniker auf den Spielplan gesetzt.
****1
Mehr

Ein wahrer Klangrausch

Die Wiener Philharmoniker als kongeniale Begleiter von Hilary Hahn beschließen ihre Konzerthaussaison mit Kodály, Vieuxtemps und Rachmaninoff
****1
Mehr