Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Hana Blažíková

Veranstaltungstippsmehr...

BarcelonaFountains of Israel by Schein

© Wouter Maeckelberghe
Schein: Israelis Brünnlein
Philippe Herreweghe; Dorothée Mields; Hana Blažíková; Robert Getchell; Thomas Hobbs

HamburgBachs h-Moll-Messe

Bach: Messe in h-Moll, BWV232
Collegium 1704; Václav Luks; Hana Blažíková; Luciana Mancini; Benno Schachtner; Tomáš Král

DublinBach Collegium Japan

Bach
Masaaki Suzuki; Bach Collegium Japan; Hana Blažíková; Damien Guillon; James Gilchrist
Neue Kritikenmehr...

Musikalische Meister: Blomstedt, Bach und Bamberg

Herbert Blomstedt © Martin U.K. Lengemann
Herbert Blomstedt findet für Bachs Passionsgeschichte eine ebenso überzeugend klangfarbige wie anrührend-schlichte Gestaltung.
****1
Mehr

Des Krönungs Krönung: L'incoronazione di Poppea in Berlin

Sir John Eliot Gardiner und die English Baroque Soloists © Carolina Redondo
Wie Pur ti miro lange Zeit als Ohrwurm melodiert, so wird die gesamte Mammutproduktion immerwährenden Nachhall und Eindruck in der langen und großen Erfolgsgeschichte Gardiners Monteverdi-Exegese hinterlassen.
*****
Mehr

Eine Rückkehr und gerechte Happy Ends: Ulisse in Berlin

Sir John Eliot Gardiner © Carolina Rodendo
Was lange währt, wird ziemlich gut: Sir John Eliot Gardiner und seine Montverdis überzeugen mit dem Premieren-Ulisse in Berlin.
****1
Mehr

Favolosamente teatrale: Gardiners L'Orfeo in Berlin

Krystian Adam (Orfeo) © Carolina Redondo
Der Trilogie-Auftakt von Gardiners Monteverdi-Feier beim Musikfest Berlin war eine Wucht: Solisten, Chor und Orchester, hier stimmte eigentlich alles; Orfeo eine Klasse für sich.
*****
Mehr

Mit geschlossenen Augen zu genießen: Gardiners Poppea in Luzern

L'incoronazione di Poppea beim Lucerne Festival © Priska Ketterer | Lucerne Festival
Die beiden Protagonisten (Poppea und Nerone) sind ausgezeichnete Sänger. Sie wurden stimmlich nur von Marianna Pizzolato als Ottavia überschattet, mehr noch vom mächtigen Bass von Gianluca Buratto als Seneca.
***11
Mehr