Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Małgorzata Szczęśniak

Veranstaltungstippsmehr...

MünchenEugene Onegin

Eugene Onegin
Tschaikowsky: Eugen Onegin
Henrik Nánási; Krzysztof Warlikowski; Bayerische Staatsoper; Małgorzata Szczęśniak; Igor Golovatenko; Elena Stikhina

StuttgartIphigénie en Tauride

Gluck: Iphigénie en Tauride
Stefano Montanari; Krzysztof Warlikowski; Oper Stuttgart; Małgorzata Szczęśniak; Amanda Majeski; Johannes Kammler

SalzburgElektraNew production

Strauss R.: Elektra
Franz Welser-Möst; Krzysztof Warlikowski; Małgorzata Szczęśniak; Aušrinė Stundytė; Tanja Ariane Baumgartner
Neue Kritikenmehr...

Salome als diabolisches Kammerspiel an der Bayerischen Staatsoper

Marlis Petersen (Salome) © Wilfried Hösl
Kirill Petrenko und eine grandiose Marlis Petersen legen den Grundstein für eine musikalisch verführende Salome.
***11
Mehr

Die Vergangenheit als Trauma: Warlikowskis Iphigénie en Tauride

Amanda Majeski (Iphigénie) © Martin Sigmund
Warlikowski weitet die Zeit- und Realitätsebenen aus, und gestaltet ein Menschheitsdrama, das bis in die Gegenwart reicht.
*****
Mehr

Vergoldete Besetzung entschädigt für eisige Inszenierung

Elīna Garanča (Eboli) © Agathe Poupeney | Opéra de Paris
Krzysztof Warlikowskis neue Paris-Inszenierung von Verdis Epos Don Carlos ist kalt und gläsern, aber die stimmliche Leistung an der Bastille ist mehr als ausgleichend.
***11
Mehr

Schrekers Die Gezeichneten kehrt zurück nach München

Catherine Naglestad (Carlotta Nardi), Chor der Bayerischen Staatsoper © Wilfried Hösl
Die musikalische Pracht von Schrekers funkelnder, spätromantischer Musik wird in der ersten Produktion seit 1919 von Die Gezeichneten an der Bayerischen Staatsoper freigelegt.
****1
Mehr

Eine offenbarende Frau ohne Schatten in München

Elena Pankratova (Frau von Barak, dem Färber) © Wilfried Hösl
Eine musikalische Darbietung überwältigender Qualität unterstützt die Wiederaufnahme von Krzysztof Warlikowskis aufwendiger, vieldeutiger Strauss-Inszenierung.
****1
Mehr