Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Nils Mönkemeyer

Veranstaltungstippsmehr...

ReykjavikInkinen conducts Bartók

Clyne, Walton, Bartók
Iceland Symphony Orchestra; Pietari Inkinen; Nils Mönkemeyer

BilbaoPor tierras de Italia

Por tierras de Italia
Mozart, Berlioz
Bilbao Orkestra Sinfonikoa; Erik Nielsen; Nils Mönkemeyer; Giulia Lucrezia Brinckmeier

La CoruñaBerlioz, Ravel

Berlioz, Ravel
Berlioz, Ravel
Orquesta Sinfónica de Galicia; Pablo González; Nils Mönkemeyer

BerlinGeburtstagsfest für Christoph Eschenbach

Beethoven, Strauss R., Henze
Marisol Montalvo; Hanna-Elisabeth Müller; Matthias Goerne; Midori

MünchenKammerorchester & Nils Mönkemeyer

Mozart, Haydn
Nils Mönkemeyer; Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks
Neue Kritikenmehr...

Concerto Köln und Nagano beginnen Wagner-Lesarten im Konzert

Kent Nagano © Felix Broede
Concerto Köln und Nagano rufen beim Einstand zum gemeinsamen Wagner-Großprojekt einiges hervor: Überraschung, Vorfreude und eine leise Befürchtung im Zeichen der Eingewöhnung.
****1
Mehr

Tanz, Trance und Temperament von der Staatsphilharmonie Nürnberg

Joana Mallwitz © Lutz Edelhoff
Joana Mallwitz macht mit der Nürnberger Staatsphilharmonie Paganini zum programmatischen Scharnier zwischen Beethoven und Berlioz.
*****
Mehr

Das Julia Fischer Quartett hebt die Welt aus den Angeln

Julia Fischer Quartett © Irène Zandel
Mit Beethoven, Janáček und Schubert bot das Julia Fischer Quartett eine wahre „Sternstunde der Quartettkultur".
*****
Mehr

Drei Klassiker

Michael Hofstetter © Werner Kmetitsch | Styriarte
Symphonien von Mozart und Haydn sowie ein Bratschenkonzert von Rosetti, bei dem Solist Nils Mönkemeyer virtuos glänzte, sorgten für Wohlklang, ließen aber Emotionen vermissen.
***11
Mehr

Simone Young galvanise l’Orchestre de Chambre de Lausanne

Simone Young © Monika Rittershaus
Sous la direction énergique de Simone Young, les Lausannois ont offert un Mozart jubilatoire et un Stravinsky plein de charme. Quant à Hummel, il aura mis en valeur un Nils Mönkemeyer virtuose.
****1
Mehr