Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Philharmonia Zürich

Veranstaltungstippsmehr...

ZürichRomeo and Juliet

Giulia Tonelli (Juliet) and Alexander Jones (Romeo) © Carlos Quezada
Prokofjew: Romeo und Julia
Christian Spuck; Ballett Zürich; Zurich Junior Ballet; Michail Jurowski; Christian Schmidt; Emma Ryott; Philharmonia Zürich

ZürichLe nozze di Figaro (The Marriage of Figaro)

Le nozze di Figaro (The Marriage of Figaro)
Mozart: Le Nozze di Figaro (Die Hochzeit des Figaro)
Ottavio Dantone; Sven-Eric Bechtolf; Oper Zürich; Rolf Glittenberg; Marianne Glittenberg; Audun Iversen; Golda Schultz

ZürichNabuccoNew production

Anna Smirnova (Abigaille) and Michael Volle (Nabucco) © Monika Rittershaus
Verdi: Nabucco
Fabio Luisi; Andreas Homoki; Oper Zürich; Wolfgang Gussmann; Susana Mendoza; Michael Volle; Anna Smirnova

ZürichLa forza del destino

La forza del destino
Verdi: La forza del destino (Die Macht des Schicksals)
Fabio Luisi; Andreas Homoki; Oper Zürich; Hartmut Meyer; Mechthild Seipel; Anja Harteros; Maria Pia Piscitelli

ZürichElektra

Elektra
Strauss R.: Elektra
Simone Young; Martin Kušej; Oper Zürich; Rolf Glittenberg; Heidi Hackl; Evelyn Herlitzius; Waltraud Meier
Neue Kritikenmehr...

Manon als Influencerin der Belle Epoque in Zürich

Piotr Beczała (Le Chevalier Des Grieux) und Elsa Dreisig (Manon Lescaut) © T+T Fotografie | Toni Suter
Bildgewaltig inszeniert Floris Visser Jules Massenets Oper; Elsa Dreisig und Piotr Beczała erobern als unglückseliges Liebespaar Herzen und Ohren.
****1
Mehr

Oratorium als Oper? Mendelssohns Elias im Opernhaus Zürich

Fabio Luisi © Monika Rittershaus
Unter Mitwirkung hervorragender Gesangssolisten bieten die Philharmonia Zürich und der Opernchor unter Fabio Luisi Mendelssohns Oratorium Elias auf sehr hohem Niveau.
****1
Mehr

Grimaud und Luisi mit der Philharmonia Zürich

Hélène Grimaud © Mat Hennek | Deutsche Grammophon
Hélène Grimaud reizte die Zusammenarbeit mit dem Orchester mit Temposprüngen aus. Dafür präsentierte sich die Philharmonia unter Fabio Luisi bei Tschaikowsky in Bestform.
***11
Mehr

Diesen Bruckner gibt's nur mit Fabio Luisi im Opernhaus Zürich

Fabio Luisi © Monika Rittershaus
Jan Vogler wirkte wenig überzeugend in Dvořáks Cellokonzert. Dafür brillierte die Philharmonia Zürich unter Fabio Luisi in Bruckners Vierter umso mehr, und die Theaterakustik unterstützte die Einzigartigkeit der Darbietung.
***11
Mehr

Jugendliches Draufgängertum: Lise de la Salle mit der Philharmonia Zürich

Lise de la Salle © Stephane Gallois | Vanity Fair
Den glanzvollen Schlusspunkt setzte dann Bartóks virtuoses, rhythmisch komplexes Finale: ein orchestrales Schaustück, welches die Elemente der vorangegangenen Sätze, deren Spielfreude, das Volkstümliche in sich vereinigt.
***11
Mehr