Our privacy policy was last updated on Freitag 25 Mai 2018View it hereDismiss
Bachtrack logo

Performer: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Veranstaltungstippsmehr...

MünchenARD International Music Competition: Final Trumpet

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Contestants of the ARD International Music Competition

MünchenARD International Music Competition: Final Viola

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Contestants of the ARD International Music Competition

MünchenARD International Music Competition: Prize Winners' Concert

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Contestants of the ARD International Music Competition

TokyoJansons & Bavarian Radio Symphony Orchestra

Liszt, Strauss R.
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Mariss Jansons; Jewgeni Kissin

TokyoJansons & Bavarian Radio Symphony Orchestra

Liszt, Strawinsky
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Mariss Jansons; Jewgeni Kissin
Neue Kritikenmehr...

Zwei klanggewaltige Zweite Symphonien mit Antonio Pappano und dem BRSO

Sir Antonio Pappano © Musacchio Ianniello
Antonio Pappano kehrt mit Bernstein und Rachmaninow zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück.
****1
Mehr

Grandiose Klangerlebnisse: Mahler mit Mariss Jansons und dem BRSO

Mariss Jansons © Peter Meisel
Unterstützt von der transparenten Akustik wird Mahlers Siebte Symphonie in der Elbphilharmonie zu einem ganz außergewöhnlichen Ereignis.
*****
Mehr

Mariss Jansons gestaltet spektakuläre Klänge

Frank Peter Zimmermann © Harald Hoffmann
Das BRSO beschert den Zuhörern im Herkulessaal ein spektakuläres Programm aus Werken von Rossini, Prokofiev und Beethoven.
*****
Mehr

Mariss Jansons schafft neue Einblicke in Mahlers Siebte Symphonie

Mariss Jansons © Brescia & Amisano
Der lettische Chefdirigent führt das BRSO mit ungewohnter Leichtigkeit durch Gustav Mahlers selten gespielte Symphonie.
****1
Mehr

Ein ganz besonderes Requiem

Bernard Haitink © Todd Rosenberg
Bernard Haitink schafft mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks eine innige Interpretation von Brahms' Deutschem Requiem.
*****
Mehr