Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Wolfgang Gussmann

Veranstaltungstippsmehr...

ZürichLohengrin

Lohengrin
Wagner: Lohengrin
Simone Young; Andreas Homoki; Oper Zürich; Wolfgang Gussmann; Susana Mendoza; Kwangchul Youn; Piotr Beczała

MadridLa traviata

La traviata
Verdi: La traviata
Henrik Nánási; Willy Decker; Teatro Real; Nicola Luisotti; Wolfgang Gussmann; Susana Mendoza; Nadine Sierra

ZürichLes Contes d'HoffmannNew production

Les Contes d'Hoffmann
Offenbach: Contes d'Hoffmann, Les (Hoffmanns Erzählungen)
Antonino Fogliani; Andreas Homoki; Oper Zürich; Wolfgang Gussmann; Saimir Pirgu; Katrina Galka

WienLohengrin

Wiener Staatsoper GmbH
Wagner: Lohengrin
Cornelius Meister; Andreas Homoki; Wiener Staatsoper; Wolfgang Gussmann; Klaus Florian Vogt; Tanja Ariane Baumgartner
Neue Kritikenmehr...

Lohengrin mit dem gewissen Etwas an der Wiener Staatsoper

Piotr Beczała (Lohengrin) © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
Mit Piotr Beczała in der Titelrolle und Linda Watson als Ortrud ist eben auch manchmal das Unperfekte großartig.
****1
Mehr

Ein tapferer Lohengrin an der Wiener Staatsoper

Robert Dean Smith (Lohengrin) und Annette Dasch (Elsa) © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
In der Dirndl-Inszenierung von Andreas Homoki liefern Robert Dean Smith und Annette Dasch einen gepflegten Repertoireabend.
***11
Mehr

Jugendliches Publikum genießt Humperdincks Märchen

Ein Publikum voller Familien genießt Humperdincks Hänsel und Gretel als die Deutsche Oper zeigt, wie man das Publikum der Zukunft anzieht.
****1
Mehr

A monolithic Nabucco at Dutch National Opera

George Petean (Nabucco) © Martin Walz
A promising cast on paper is scuppered by a banal, monotonous production and uninspired conducting.
**111
Mehr

The Queen of Spades plays her cards right in Naples

Misha Didyk (Hermann) and Anna Nechaeva (Lisa) © Luciano Romano e Francesco Squeglia
Willy Decker does not try to make the structure of the plot any clearer, mainly concentrating on the deeper meaning of the work. The cast was excellent.
*****
Mehr