Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Work: Klavierkonzert Nr. 27 in B-Dur, KV595

Veranstaltungen zu klassischer Musik, Oper, Ballett und Tanz finden
Kurzprofil
KomponistMozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791)
PeriodeKlassik
Jahr1788
GattungOrchestermusik
Veranstaltungstippsmehr...

ZürichMahler / Mozart

Mahler / Mozart
Mozart, Mahler
Philharmonia Zürich; Manfred Honeck; Francesco Piemontesi

LondonAurora Orchestra with Javier Perianes and Aurora Voices

© Igor Studio
Mozart
Aurora Orchestra; Nicholas Collon; Javier Perianes

BerlinSehnsucht nach dem Frühling

Mozart, Bruckner
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin; Vladimir Jurowski; Richard Goode

Frankfurt am Main7. Museumskonzert

Mozart, Schostakowitsch
Frankfurter Opern- und Museumsorchester; Constantinos Carydis; Francesco Piemontesi

LinzBeethovens „Pastorale“

Beethoven, Mozart
Orchester Wiener Akademie; Martin Haselböck; Melvyn Tan
Neue Kritikenmehr...

Ein kongeniales Konzert von Bernard Haitink in Berlin

Bernard Haitink © Todd Rosenberg
Bernard Haitink zeigt einmal mehr, warum er als einer der größten Bruckner-Dirigenten gilt.
*****
Mehr

Haitink und Pires mit dem Tonhalle-Orchester

Bernard Haitink © Clive Barda
Maria João Pires gestaltete Mozart mit Subtilität und feiner Agogik, schien sich aber trotzdem nicht optimal entfalten zu können. Dafür war Haitink in Bruckners Vierter ganz in seinem Element.
***11
Mehr

Buchbinder spielt Mozart und Weber

Rudolf Buchbinder zeigte ein weiteres Mal, welch bestaunensswerte Interpretation aus langjähriger Quellenforschung erwächst. 
****1
Mehr

Babar bezaubert Zuhörer aller Altersklassen

In der gestrigen Matinee im Konzerthaus präsentierten das Wiener KammerOrchester, Stefan Vladar und Thomas Quasthoff Musik von Mozart, Prokofjew und Poulenc in familienfreundlichem Format.
****1
Mehr

"Last" works from Mozart and Tchaikovsky in Edinburgh

Thomas Søndergård © Andy Buchanan
Thomas Søndergård and Steven Osborne make a well matched team in music ranging from Mozart to the fin-de-siècle.
****1
Mehr