Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
pbl
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo
Ravel with Oramo - Click here and watch for free!

Performer: Mari Eriksmoen

Watch Videomehr...

GenevaPelléas et Mélisande

Debussy: Pelléas et Mélisande
Jonathan Nott; Damien Jalet; Grand Théâtre de Genève; Marina Abramović; Iris van Herpen; Urs Schönebaum; Sidi Larbi Cherkaoui
Neue Kritikenmehr...

Brahms und Britten beim Bergen Philharmonic Orchestra

Edward Gardner und Mari Eriksmoen verzauberten mit spätromantischen Pretiosen beim „Wintermezzo”-Konzert aus Norwegen.
*****
Mehr

Händels Teseo am Theater an der Wien… und eine bombige Medea

Mit René Jacobs und dem Regieduo Moshe Leiser/Patrice Caurier haben sich nun gleich drei Prinzen gefunden, die  Händels Oper  erfolgreich aus dem Dornröschenschlaf holen.
****1
Mehr

„In einem narkotischen Traum": Bartóks Violinkonzert

Vilde Frang zeigte in der Berliner Phlharmonie ihre ganze leidenschaftliche Ausdruckskraft bei der Interpretation dieses Meisterwerks.
****1
Mehr

Keith Warners Don Giovanni: Immer wieder gern

Wahrscheinlich eine der besten Don Giovanni-Inszenierungen aller Zeiten; mit Sicherheit die lustigste.
****1
Mehr

A hi-gloss Pelléas et Mélisande falls flat in Geneva

Heroes emerge in adversity, and there are sterling turns from Leigh Melrose as a pugilistic Golaud and from the venerable Arkel of Matthew Best.
**111
Mehr

L'Attente à l'Opéra du Rhin : Peer Gynt au temps de Calixto Bieito

L'Opéra national du Rhin ouvre sa saison avec une pièce imaginée par Karl Ove Knausgård et Calixto Bieito, d'après des œuvres d'Edvard Grieg, mettant en lumière le talent de Mari Eriksmoen.
***11
Mehr