Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Markus Suihkonen

Veranstaltungstippsmehr...

MünchenTosca

Tosca
Puccini: Tosca
Andrea Battistoni; Luc Bondy; Bayerische Staatsoper; Richard Peduzzi; Milena Canonero; Anja Harteros; Joseph Calleja

MünchenLa traviata

La traviata
Verdi: La traviata
Giampaolo Bisanti; Günter Krämer; Bayerische Staatsoper; Andreas Reinhardt; Carlo Diappi; Ermonela Jaho; Liparit Avetisyan

MünchenLa fanciulla del West

La fanciulla del West
Puccini: La fanciulla del West
Paolo Carignani; Andreas Dresen; Bayerische Staatsoper; Mathias Fischer-Dieskau; Sabine Greunig; Anja Kampe; Brandon Jovanovich

MünchenOtello

Otello
Verdi: Otello
Ádám Fischer; Amélie Niermeyer; Bayerische Staatsoper; Christian Schmidt; Annelies Vanlaere; Roberto Alagna; Claudio Sgura

MünchenEugene Onegin

Eugene Onegin
Tschaikowsky: Eugen Onegin
Henrik Nánási; Krzysztof Warlikowski; Bayerische Staatsoper; Małgorzata Szczęśniak; Igor Golovatenko; Elena Stikhina
Neue Kritikenmehr...

Vom Punk zum Kaiser: Barrie Koskys Agrippina in München

Gianluca Buratto (Claudio) und Franco Fagioli (Nerone) © Wilfried Hösl
Beklemmend, aber auch komisch zeigt Kosky, wie wirkungsvoll Betrug doch ist; Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind dabei nicht beabsichtigt, aber unvermeidlich.
*****
Mehr

Häusliche Gewalt vor schöner Klangkulisse: Otello in München

Jonas Kaufmann (Otello) und Anja Harteros (Desdemona) © Wilfried Hösl
Erstklassig besetzt und szenisch ins Heute geholt lässt Giuseppe Verdis Oper nicht nur Tenor-Fan-Herzen höher schlagen.
****1
Mehr

Das Münchner Opernstudio lässt in Iolanta die Puppen tanzen

Anna El-Khashem (Parascha) © Wilfried Hösl
Mit der Kombination aus Tschaikowskys Iolanta und Strawkinskys Marva zu einer Doppeloper gelingt dem Opernstudio ein zauberhaftes Experiment.
****1
Mehr

Hervorragende Entscheidung: La fanciulla del West in München

Anja Kampe (Minnie) und Brandon Jovanovich (Dick Johnson) © Wilfried Hösl
Andreas Dresen und James Gaffigan gelingt eine durchweg stimmige Neuinszenierung von Puccinis Oper  an der Bayerischen Staatsoper.
*****
Mehr

Ganz in Grau: Verdis Otello als schlichtes Psychodrama

Anja Harteros (Desdemona), Gerald Finley (Jago) © Wilfried Hösl
Mit großem Staraufgebot und einer reduzierten Lesart von Giuseppe Verdis Otello setzte die Bayerische Staatsoper mit der ersten Premiere der Saison vor allem psyologische Akzente.
***11
Mehr