Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: René Pape

Veranstaltungstippsmehr...

WienSolistenabend René Pape | Camillo Radicke

Mozart, Wolf, Schubert, Quilter, Sibelius
René Pape; Camillo Radicke

WienParsifal

Wagner: Parsifal
Hartmut Haenchen; Alvis Hermanis; Wiener Staatsoper; Kristīne Jurjāne; Matthias Goerne; Boaz Daniel; Marina Prudenskaya

Graz3. Liederabend

René Pape; Camillo Radicke

BerlinDie Zauberflöte (Sharon)

Florian Teichtmeister (Papageno) © Monika Rittershaus (February 2019)
Mozart: Die Zauberflöte
Alondra de la Parra; Yuval Sharon; Staatsoper Berlin; Mimi Lien; Walter Van Beirendonck; Julian Prégardien; Evelin Novak

BerlinKonzert zum Jahreswechsel

Mozart, Beethoven
Staatskapelle Berlin; Martin Wright; Elena Stikhina; Marina Prudenskaya; Andreas Schager; René Pape
Neue Kritikenmehr...

Jonathan Darlington dirigiert mit Don Carlo ein Verdi-Fest in Wien

Sir Simon Keenlyside (Rodrigo) und René Pape (Philipp II.) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Mit Fabio Sartori und Anja Harteros entsteht beim ersten Don Carlo der Saison ein ganz besonderer musikalischer Zauber.
*****
Mehr

Simon Boccanegra: Familienzusammenführung im Betonbau

Luca Salsi (Simon Boccanegra), Charles Castronovo (Gabriele Adorno) und Marina Rebeka (Amelia) © SF | Ruth Walz

In einer enttäuschenden Inszenierung sind es Sänger, Dirigent und Orchester, die Verdis Oper der szenischen Langeweile zum Trotz zu einem Genuss machen.

****1
Mehr

Lebendige Oper: Everdings Zauberflöte in Berlin

Die Zauberflöte © Monika Rittershaus
Die Zauberflöte besteht in Berlin alle Prüfungen, René Pape begeistert als Sarastro besonders.
*****
Mehr

Solides Feiertagsprogramm: Dvořáks Stabat Mater in Salzburg

Christoph Eschenbach © Matthias Creutziger
Die technisch-kühle Interpretation von Dvořáks Werk durch Christoph Eschenbach und die Sächsische Staatskapelle Dresden konnte weder von den Solisten noch vom großartigen Chor in Karfreitagszauber verwandelt werden.
***11
Mehr

Irre und traurig: Elektra an der Staatsoper Berlin

2016: Waltraud Meier (Klytämnestra) © Monika Rittershaus
Ricarda Merbeth gibt eine markerschütternde Elektra in Patrice Chéreaus psychologischer Inszenierung.
***11
Mehr