Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Uwe-Eric Laufenberg

Live Eventsmehr...

WiesbadenLe nozze di Figaro

Anna El-Khashem (Susanna) und Konstantin Krimmel (Figaro) © Karl und Monika Forster
Mozart: Le nozze di Figaro (Die Hochzeit des Figaro)
Konrad Junghänel; Uwe-Eric Laufenberg; Staatstheater Wiesbaden; Gisbert Jäkel; Jessica Karge; Benjamin Russell; Slávka Zámečníková
Neue Kritikenmehr...

Irrungen und Geschmacksverwirrungen: Le nozze di Figaro

Anna El-Khashem (Susanna) und Konstantin Krimmel (Figaro) © Karl und Monika Forster
Die Spielzeiteröffnung am Staatstheater Wiesbaden setzt Beaumarchais Komödien in den Fokus.
***11
Mehr

Ein Repertoireabend mit Glanzlichtern: Elektra in Wien

Lise Lindstrom (Elektra) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Lise Lindstrom macht bei ihrem Rollendebüt an der Wiener Staatsoper nicht nur wortwörtlich eine gute Figur.
***11
Mehr

Bayreuth heißt neuen Parsifal willkommen

Uwe-Eric Laufenberg siedelt seine neue Inszenierung von Wagners letzter Oper bei den verfolgten Christen des modernen Mittleren Ostens an - doch vermeidet die Predigt.
****1
Mehr

Frappierende Elektra mit Nina Stemme in Wien

Nina Stemme macht ein denkwürdiges Rollendebüt als Elektra in einer Wiener Neuproduktion, angesiedelt im Kohlenkeller eines 1910er Wiener Stadthauses.
****1
Mehr

Uwe Eric Laufenberg’s Bayreuth take on Parsifal

Elena Panktratova (Kundry) and Andreas Schager (Parsifal) © Bayreuther Festspiele | Enrico Nawrath
Despite its enigmatic details, Bayreuth's Parsifal reaches a cathartic climax. 
****1
Mehr

Laufenberg’s Elektra a disappointment in Vienna

Elena Pankratova (Elektra) © Wiener Staatsoper | Michael Pöhn
German theatre director Uwe Eric Laufenberg freely incorporates some of Stanley Kubrik’s horror story concepts into his Elektra, but in ignoring both Sophocles and Strauss, is a long way from shining.  
***11
Mehr