Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Montag 24 Juni 2019 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikel

Performer: Wiener Singakademie

Veranstaltungstippsmehr...

WienEin deutsches Requiem

Brahms, Rihm
Wiener Symphoniker; Heinz Ferlesch; Barbara Rett; Maria Bengtsson; Gerald Finley; Wiener Singakademie

WienStrauss & Schostakowitsch

Strauss R., Schostakowitsch
Wiener Symphoniker; Heinz Ferlesch; Matthias Goerne; Wiener Singakademie; Dima Slobodeniouk

WienWienerSymphoniker@7: Schostakowitsch

Schostakowitsch
Wiener Symphoniker; Heinz Ferlesch; Matthias Goerne; Iveta Apkalna; Wiener Singakademie; Dima Slobodeniouk

WienMahler 8

Mahler: Symphonie Nr. 8 in Es-Dur 'Symphonie der Tausend'
Wiener Symphoniker; Johannes Prinz; Camilla Nylund; Iréne Theorin; Martina Janková; Dame Sarah Connolly
Neue Kritikenmehr...

Ein klägliches Lied: Ernst Krenek und Gustav Mahler im Wiener Konzerthaus

Cornelius Meister © Marco Borggreve
Die Zeichen standen gut für einen großen Mahler-Moment im Wiener Konzerthaus, doch es war Ernst Kreneks Erstes Violinkonzert, das den Abend rettete.
**111
Mehr

Geisterbraut ein schauriges Vergnügen im Konzerthaus

Cornelius Meister © Marco Borggreve
In der Ballade ist das liebeswehe Mädchen endlich mit ihrem toten Geliebten vereint, der sofort mit einem Trick versucht, sie zu einer Mitternachtshochzeit auf dem Friedhof zu überreden, nachdem er sie durch matschige Sümpfe voller Geister und heulender Tiere gezerrt hat. 
****1
Mehr

Vom Dunkel zum Licht

Ein Karsamstag im Zeichen des unsterblichen Johann Sebastian Bach.
***11
Mehr

Geht es auch ohne Originalklang?

Philippe Jordan © Johannes Ifkovits
Die Wiener Singakademie und die Wiener Symphoniker setzten den geistlichen Höhepunkt des diesjährigen OsterKlang Wien mit einer Aufführung von Bachs h-moll Messe im Wiener Konzerthaus.
***11
Mehr

Die raue Klangwelt des nordischen Faust

Die Wiener Singakademie, die Wiener Symphoniker und Marc Minkowski auf den Spuren von Edvard Griegs selten gepielten Bühnenmusik zu Peer Gynt.
***11
Mehr