Notre politique de confidentialité a été mise à jour pour la dernière fois le vendredi 31 janvier 2020Voir iciIgnorer
Se connecter
Bachtrack logo
Accueil
Agenda
Critiques
Articles
Vidéo
Site
AgendaCritiquesArticlesVidéo

Artiste: Mareike Wink

Critiques récentesEn voir plus...

Nervengift statt Liebestrank: Tristan und Isolde in Frankfurt

Rachel Nicholls (Isolde) und Vincent Wolfsteiner (Tristan) © Barbara Aumüller

Katharina Thomas Inszenierung bietet unterkühlte Leere statt leidenschaftlicher Liebe im neuen Frankfurter Tristan.

Die Verachtung der Wirklichkeit: Drei Krenek-Kurzopern in Frankfurt

Das geheime Königreich: Davide Damiani (Der König) © Barbara Aumüller
Ernst Kreneks Kurzopern kehren nach der Auszeichnung zur Wiederentdeckung des Jahres 2018 zurück auf die Bühne der Oper Frankfurt.

Willkommen im Gruselkabinett: The Medium und Satyricon in Frankfurt

The Medium: Meredith Arwady (Madame Flora) © Barbara Aumüller
Die Oper Frankfurt bereitet wieder einen ihrer ungewöhnlichen Doppel-Opernabende, diesmal im Bockenheimer Depot.

Words or music? Collaboration or resistance? A new Capriccio in Frankfurt

Camilla Nylund (The Countess) © Monika Rittershaus
Camilla Nylund’s rich, ample voice bloomed in the glorious setting of the sonnet, cosseted by burnished horn playing, in Strauss' unsurpassed operatic farewell to the soprano voice.

Oper Frankfurt: Ernst Křeneks erfrischende Drei Opern

Das geheime Königreich: Davide Damiani (Der König) © Barbara Aumüller
Křeneks Der Diktator, Schwergewicht oder Die Ehre der Nation und Das geheime Königreich in der Oper Frankfurt zeigen die Traditionsgattung Oper von einer anderen Seite. Ungewöhnlich und erfrischend anders.

Paul Bunyan herrliche Amerika-Satire in Frankfurt

Brigitte Fassbaender inszeniert im Bockenheimer Depot Brittens erste, lange vergessene Oper als klug unterhaltende Satire mit zielsicheren Pointen, hochmotiviertem Ensemble und einem Orchester unter erschwerten Bedingungen.