Notre politique de confidentialité a été mise à jour pour la dernière fois le vendredi 31 janvier 2020Voir iciIgnorer
Se connecter
Bachtrack logo
Accueil
Agenda
Critiques
Articles
Vidéo
Site
AgendaCritiquesArticlesVidéo

Artiste: Marianne Glittenberg

Live EventsEn voir plus...

ZürichDon Carlo

© Judith Schlosser
Verdi: Don Carlo(s)
Sir Mark Elder; Sven-Eric Bechtolf; Zurich Opera; Rolf Glittenberg; Marianne Glittenberg; Vitalij Kowaljow; Marcelo Álvarez

ViennaLa Cenerentola (Cinderella)

Rossini: La Cenerentola (Cendrillon)
Gianluca Capuano; Sven-Eric Bechtolf; Wiener Staatsoper; Rolf Glittenberg; Marianne Glittenberg; Edgardo Rocha; Vito Priante

ViennaAriadne auf Naxos

Strauss R.: Ariadne auf Naxos
Bertrand de Billy; Sven-Eric Bechtolf; Wiener Staatsoper; Rolf Glittenberg; Marianne Glittenberg; Lise Davidsen; Erin Morley
Critiques récentesEn voir plus...

Vorspiel zur Revolution: Le nozze di Figaro an der Oper Zürich

Regula Mühlemann (Susanna) © T + T Fotografie Toni Suter

Mozarts Figaro unterhält das Züricher Publikum mit einer kurzweiligen Inszenierung und hervorragender Besetzung.

Axel Kober bringt sein Wiener Ring-Debüt zu einem fulminanten Ende

Fiona Jopson (Dritte Norn), Monika Bohinec (Erste Norn) und Ulrike Helzel (Zweite Norn) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Selbst für ein verwöhntes Wiener Wagner-Publikum ist diese Götterdämmerung ein grandioses Erlebnis.

Die Walküre: ein erster Höhepunkt im neuen Wiener Opernjahr

Iréne Theorin (Brünnhilde) und Tomasz Konieczny (Wotan) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Gelungene Haus- und Rollendebüts sowie ein nuancenreiches Orchester tragen zu einer ganz besonderen Walküre bei.

Ein Repertoireabend mit Glanzlichtern: Elektra in Wien

Lise Lindstrom (Elektra) © Wiener Staatsoper GmbH | Michael Pöhn
Lise Lindstrom macht bei ihrem Rollendebüt an der Wiener Staatsoper nicht nur wortwörtlich eine gute Figur.

Ein sagenhafter Siegfried an der Wiener Staatsoper

Stephen Gould (Siegfried) © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
Ein Siegfried von musikalischer Qualität wie dieser ist immer ein Ereignis und das Diktum, wonach Musik eine heilige Kunst ist, sah sich eindrucksvoll bestätigt.

Das Rheingold glänzt an der Wiener Staatsoper

Herwig Pecoraro (Mime) © Michael Pöhn | Wiener Staatsoper GmbH
Eine ausgezeichnete Besetzung unter dem Dirigat von Ádám Fischer macht Lust auf die weiteren Ring-Abende.