Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Gianluca Buratto

Live Eventsmehr...

LondonPappano & Friends: Rossini’s Petite Messe Solennelle

Barbican
Rossini: Petite Messe Solennelle
Sir Antonio Pappano; Coro dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia; Mariangela Sicilia; Teresa Iervolino; Yijie Shi
Neue Kritikenmehr...

Vom Punk zum Kaiser: Barrie Koskys Agrippina in München

Gianluca Buratto (Claudio) und Franco Fagioli (Nerone) © Wilfried Hösl
Beklemmend, aber auch komisch zeigt Kosky, wie wirkungsvoll Betrug doch ist; Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind dabei nicht beabsichtigt, aber unvermeidlich.
*****
Mehr

Erschüttern, Kämpfen und Befreien: Gardiners Verdi-Requiem in Wrocław

Sir John Eliot Gardiner und Edgaras Montvidas © Karol Sokolowski
Mit dem Verdi-Requiem gelingt Gardiner mit dem ORR und dem Monteverdi Choir ein überwältigendes Totendrama.
****1
Mehr

Strahlender Schumann und Schubert unter Riccardo Muti in Salzburg

Riccardo Muti © Salzburger Festspiele | MarcoBorrelli
Im traditionellen Konzert der Wiener Philharmonikern zu Ferragosto erhält Schumanns Zweite Symphonie unter Mutis Händen Charme und südliche Wärme.
****1
Mehr

Des Krönungs Krönung: L'incoronazione di Poppea in Berlin

Sir John Eliot Gardiner und die English Baroque Soloists © Carolina Redondo
Wie Pur ti miro lange Zeit als Ohrwurm melodiert, so wird die gesamte Mammutproduktion immerwährenden Nachhall und Eindruck in der langen und großen Erfolgsgeschichte Gardiners Monteverdi-Exegese hinterlassen.
*****
Mehr

Eine Rückkehr und gerechte Happy Ends: Ulisse in Berlin

Sir John Eliot Gardiner © Carolina Rodendo
Was lange währt, wird ziemlich gut: Sir John Eliot Gardiner und seine Montverdis überzeugen mit dem Premieren-Ulisse in Berlin.
****1
Mehr

Favolosamente teatrale: Gardiners L'Orfeo in Berlin

Krystian Adam (Orfeo) © Carolina Redondo
Der Trilogie-Auftakt von Gardiners Monteverdi-Feier beim Musikfest Berlin war eine Wucht: Solisten, Chor und Orchester, hier stimmte eigentlich alles; Orfeo eine Klasse für sich.
*****
Mehr