Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 25 Mai 2018 aktualisiertMehr InformationenOK
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite

Performer: Lawrence Zazzo

Veranstaltungstippsmehr...

DortmundGender Stories

© Ribalta Luce
Händel, Hasse, Galuppi
Wolfgang Katschner; Vivica Genaux; Lawrence Zazzo; Lautten Compagney

HalleFestkonzert mit Vivica Genaux und Lawrence Zazzo

Wolfgang Katschner; Vivica Genaux; Lawrence Zazzo; Lautten Compagney

WienA Midsummer Night's DreamNew production

Britten: Ein Sommernachtstraum
Simone Young; Irina Brook; Wiener Staatsoper; Nöelle Ginefri-Corbel; Magali Castellan; Peter Kellner; Josh Lovell

AmsterdamRodelindaNew production

Rodelinda
Händel: Rodelinda, regina de' Langobardi
Riccardo Minasi; Claus Guth; Niederländische Oper; Christian Schmidt; Lucy Crowe; Bejun Mehta
Neue Kritikenmehr...

Händel-Herbst mit Cäsar & Cleopatra

Ottavio Dantone © Giulia Papetti
Draußen ein goldener Oktobertag, drinnen ein Titelpaar mit innerer und äußerer Ausstrahlung, das Händels Oper Giulio Cesare in Egitto zu einem farbigen, eindrücklichen Schauspiel machte.
****1
Mehr

Kein glückliches Ende für Xerxes

Gaëlle Arquez (Xerxes) © Barbara Aumüller | Oper Frankfurt
Erneut fährt das Regieteam um Tilmann Köhler mit einer Händel-Oper in Frankfurt einen enormen Erfolg ein; Canstantinos Carydis dirigiert mit beeindruckender Sensibilität.
*****
Mehr

Karnevalsspektakel mit Don Chisciotte

B'Rock © Kurt van der Elst | B'Rock
Musikalisches Effektfeuerwerk erorbert Kölner Hochburg mit hervorragenden Solisten und perfektem B'Rock Orchestra unter René Jacobs.
*****
Mehr

Finely cast Orlando from La Nuova Musica

Lawrence Zazzo © Justin Hyer
Handel’s opera Orlando is famous for the great mad scene at the end of Act 2. Specifically written for the celebrated castrato Senesino, it’s an emotionally powerful ten-minute monologue.
****1
Mehr

Giulio Cesare in concert: Lawrence Zazzo and Emőke Baráth came, saw and conquered Vienna

Emőke Baráth © Zsofi Raffay
An outstanding cast under Ottavio Dantone at the Theater an der Wien was headed by Lawrence Zazzo and Emőke Baráth.
****1
Mehr