Notre politique de confidentialité a été mise à jour pour la dernière fois le vendredi 31 janvier 2020Voir iciIgnorer
Se connecter
Bachtrack logo
Accueil
Agenda
Critiques
Articles
Vidéo
Site
AgendaCritiquesArticlesVidéo

Salle: Bockenheimer Depot, Frankfurt am Main

Fichier de données
AdresseCarlo Schmid Platz
60325 Frankfurt am Main
Hesse
Allemagne
Google maps50° 7' 15.790" N 8° 39' 1.644" E
Critiques récentesEn voir plus...

Tänzerische Erweiterung des Klangkörpers: DFDC meets Ensemble Modern

Satelliting: Tars Vandebeek und Amanda Lana © Dominik Mentzos
Zwei Uraufführungen und eine Wiederaufnahme bringen die Dresden Frankfurt Dance Compnay und das Ensemble Modern erneut zusammen.

Willkommen im Gruselkabinett: The Medium und Satyricon in Frankfurt

The Medium: Meredith Arwady (Madame Flora) © Barbara Aumüller
Die Oper Frankfurt bereitet wieder einen ihrer ungewöhnlichen Doppel-Opernabende, diesmal im Bockenheimer Depot.

Nichts als Schall und Rauch: Rinaldo an der Oper Frankfurt

Elizabeth Reiter (Armida) © Barbara Aumüller

Händels Rinaldo kehrt mit der gefeierten Produktion von Ted Huffman in das Bockenheimer Depot in Frankfurt zurück.

Extinction of a Minor Species: Tanz, Futurismus, Prähistorie

Extinction of a Minor Species © Dominik Mentzos | Dresden Frankfurt Dance Company
Ein großer Spannungsbogen von der Entwicklung des Lebens bis in die zukünftigen Welten: All das versuchte Jacopo Godani in die Uraufführung *Extinction of a Minor Species* zu packen.

Wer ist für sie Abraham? – Steve Reichs The Cave

Steve Reich und Beryl Korot flechten Musik, Wort und Bild zu einem dichten Erlebnis, wirkungsvoll vermittelt von Synergy Vocals und Ensemble Modern.

Geschichten aus dem Asia-Restaurant

Flüchtige Szenen, Absurdes, Trauriges: Der Goldene Drache spricht die Fragen der Globalisierung an und bietet extravagante Musikalität von Peter Eötvös.

5,6,7, [Tanz]

Zwei Neuproduktionen und eine Wiederaufnahme zwischen Neoklassik und Zeitgenössischem, getanzt mit viel Energie und Präzision.

Paul Bunyan herrliche Amerika-Satire in Frankfurt

Brigitte Fassbaender inszeniert im Bockenheimer Depot Brittens erste, lange vergessene Oper als klug unterhaltende Satire mit zielsicheren Pointen, hochmotiviertem Ensemble und einem Orchester unter erschwerten Bedingungen.