Unsere Datenschutzrichtlinien wurden am Freitag 31 Januar 2020 aktualisiertMehr InformationenOK
Anmelden
Bachtrack logo
Home
Termine
Kritiken
Artikel
Video
Seite
TermineKritikenArtikelVideo

Performer: Vilde Frang

Veranstaltungstippsmehr...

AmsterdamLorenzo Viotti conducts Stravinsky and Prokofiev

© Melle Meivogel
Ravel, Strawinsky, Prokofjew
Netherlands Philharmonic Orchestra; Lorenzo Viotti; Vilde Frang

Frankfurt am MainThe COE, Sir Roger Norrington and soloists from the Kronberg Academy

Bach, Mozart, Ives, Haydn
Chamber Orchestra of Europe; Sir Roger Norrington; Vilde Frang; Lara Boschkor; Seiji Okamoto; Nils Mönkemeyer
Neue Kritikenmehr...

Anrührende Herzenswärme: Vilde Frang in Zürich

Vilde Frang © Marco Borggreve
Sakari Oramo und das BBCSO boten mit Vilde Frang als Solistin eine breite Palette an Werken, von Beethoven über Britten, hin zu Anna Clynes.
****1
Mehr

Vilde Frang & Friends in Zürich

Vilde Frang © Marco Borggreve
Ein hinreißender Konzertabend, vom provokant-imaginativen Trio von Veress hin zu Enescus Oktett.
*****
Mehr

„In einem narkotischen Traum": Bartóks Violinkonzert

Vilde Frang © Marco Borggreve
Vilde Frang zeigte in der Berliner Phlharmonie ihre ganze leidenschaftliche Ausdruckskraft bei der Interpretation dieses Meisterwerks.
****1
Mehr

Impuls, Agogik und Energie: Vilde Frang in Zürich

Vilde Frang © Marco Borggreve
Trevor Pinnock und das Basler Kammerorchester begannen beide Konzerthälften des Reforamtionskonzerts mit einem Rückbezug auf Bach. Dazu spielte Vilde Frang Beethovens Violionkonzert.
****1
Mehr

Hinreißende Kammermusik von Kodály & Enescu

Barnabás Kelemen (Violine) und László Fenyő (Cello) © Posztós János
Vilde Frang leitete das Ensemble vom ersten Pult aus – hochqualifizierte, hochkarätige Individuen der gleichen Generation, vereint im Willen, eine Spitzenleistung zu erbringen.
*****
Mehr