Notre politique de confidentialité a été mise à jour pour la dernière fois le vendredi 31 janvier 2020Voir iciIgnorer
Se connecter
Bachtrack logo
Accueil
Agenda
Critiques
Articles
Vidéo
Site
AgendaCritiquesArticlesVidéo

Artiste: Martin Platz

Critiques récentesEn voir plus...

In Nürnberg holt die Gegenwart Monteverdis L'Orfeo ein

Martin Platz (Orfeo) und Julia Grüter (Euridice) © Ludwig Olah
Eine mutige Inszenierung und magischer Surround-Sound machen den antiken Stoff zum uneingeschränkt imponierenden Musikdrama.

Prall-witzige Travestiekomödie in Cavallis La Calisto in Nürnberg

Julia Grüter (Calisto) © Ludwig Olah
Alles andere als trockene Barockoper: Wolfgang Katschner und Jens-Daniel Herzog machen mitreißende Mythologie aus Ovids Metamorphosen.

Così fan tutte als rasantes Gefühlswirrwarr in Nürnberg

Denis Milo, Wonyong Kang, Amira Elmadfa, Julia Grüter, Andromahi Raptis, Martin Platz © Ludwig Olah
Eine junge Sängerschar beeindruckt mit Höchstleistungen in Ensemblekultur und lässt in Herzogs Regie die Funken aus Mozarts Meisterwerk überspringen.

Walzerseligkeit und Valse triste: Krieg und Frieden in Nürnberg

Eleonore Marguerre (Natascha Rostowa) und Jochen Kupfer (Bolkonski) © Ludwig Olah
Jens-Daniel Herzogs Neuinszenierung wandert am Staatstheater Nürnberg in beeindruckenden Rollenportaits zwischen Gefühlswirren und Schlachtgetöse.

History today: War and Peace at Staatstheater Nürnberg

Zurab Zurabishvili (Pierre Bezukhov) © Ludwig Olah
Nuremberg's opera house launches a new directorial era with an impressive staging of Prokofiev's adaptation of Tolstoy's great novel that incapsulates 200 years of Russian history.

Rossinis Barbier als quirlige Ensembleleistung in Nürnberg

Martin Platz (Graf Almaviva), Herrenchor © Jutta Missbach
Wie im Geldscheinregen eine Gesellschaft mit ihren Gefühlen umgeht: Josef Köpplingers neue Inszenierung von Rossinis Barbiere di Siviglia hat das Zeug zum Renner im Repertoire der Nürnberger Oper